Channa bleheri – Regenbogen Schlangenkopffisch

Info

Wissenschaftlicher NameChanna bleheri
Deutscher NameRegenbogen Schlangenkopffisch
HerkunftAssam, nordöstlich Indiens
Größe

Bis 20 cm

BeckenFür ein Einzeltier genügt ein 80 cm Becken. Für eine Paarhaltung oder Gruppe entsprechend größer.
Haltung

Einzelhaltung oder Paarhaltung bevorzugt. Gruppenhaltung kann gut gehen, muss aber nicht. Artbecken sollten bevorzugt werden.

Futter

Hauptnahrung sollten Insekten darstellen. Hier werden Schaben und Heimchen besonders gerne angenommen. Gelegntlich kann auch Frostfutter wie Mückenlarven, Artemia, Stint oder Muschel gegeben werden.

Wasserwerte

Temperatur: Subtropisch! 16 – 28 °C

pH-Wert: 6,5 – 7,5

Geschlechtsmerkmale

Channa bleheri, auf deutsch Regenbogen Schlangenkopffisch, ist eine der farbenfrohsten Varianten und mit bis maximal 20 cm ein eher kleinerer Channa. Bei diesen Tieren handelt es sich um eine Subtropische Art welche bei 16 bis maximal 27 °C gehalten werden sollten, wobei kühlere Temperaturen wesentlich besser sind. Der Ursprung ist Assam, nordosten Indiens. 

 

Die Grundfarbe ist ein Lehmbraun, der Bauch sowie einzelne Fassetten im Körper und Kopfbereich sind hellblau sowie orange marmoriert. Die Caudale und Dorsale besitzt eine Gelb-orangenen Saum, die Anale einen eher weißlichen. Die Caudale ist außerdem Schwarz-Orange Marmoriert, die Anale Blau gefärbt. Die Pektoralen besitzen eine Braun-Gelbes „Streifenmuster“

Diese Tiere sind extrem neugierig aber auch mindestens genauso verfressen. Eine ausgewogene Ernährung mit vielen Insekten und wenig Shrimp- und Fischfleisch ist sehr wichtig. Trockenfutter wird eher weniger akzeptiert.

 

Ein Becken für ein Einzeltier sollte mindestens 80 cm betragen, für ein harmonisches Pärchen min. 100 cm
Ein Beibesatz gestaltet sich bei diesen Räubern eher schwerer und sollte daher verhindert werden. Das Aquarium sollte viele Verstecke in Form von Holz aber auch Laub aufweisen, sowie wenige Pflanzen sollten vorhanden sein. Da diese Tiere Freilaicher sind und ihre Jungen an der Wasseroberfläche pflegen, sollte eine eher schwache Filterung abgeschlossen sein. Regelmäßige Wasserwechsel sollten gemacht werden, etwa alle 14 Tage 30%.

Ausgewachsenes Tier

Jungtiere

Schreibe einen Kommentar