Hessen

Dario sp. black tiger

The Tiger und the Aquatic-Jungle

Allgemeine Infos

Der Dario sp. Black tiger stammt aus Südostasien, um genau zu sein aus dem Norden Mayanmar, Indien und Thailand. Dort findet man ihn in langsam fließenden Gewässern.

 

Der Dario sp. black tiger ist mit einer Engröße von maximal 3 cm ein wirklicher Zwerg. Dies hintert ihn aber nicht daran, in allen Lebenslagen zu zeigen, war ein toller, mutiger und starker Fisch er doch sein kann. Er ist wahrlich selbsbewusst und ställt dies gerne bei Konurenten oder auch anderen Aquarienbewohnern zur Show.

Farblich unterscheidet sich der Black tiger deutlich von den anderen Dario: Er wirkt etwas bulliger als beispielsweise der Dario dario, besitzt keinen Blauanteil in zwischen den roten Streifen an seinem Körper und hat für die Art entsprechend eine dunkle, getigerte Zeichnung im Kopfbereich, sowie die Ventralen als auch die ersten beiden Streifen sind nahezu schwarz. Außerdem besitzt er am Anfang der Rückenflosse einen schwarzen Fleck.

Das Aquarium

Dieser kleine Zwergbarsch benötigt nicht sehr viel Platz. Für eine kleine Gruppe reicht schon ein Standard-25 Liter Becken völlig aus. Hier ist es nur wichtig darauf zu achten, dass man möglichst mehr Weibchen als Männchen pflegt. Man sollte den Tieren viele Versteckmöglichkeiten bieten. Viel Moos zum verstecken und ablaichen, Laub und andere feine Pflanzen sind ideal geeignet. Da diese Tiere Freilaicher sind, werden keine Höhlen oder ähnliches benötigt.

Das Becken sollte nicht zu hell sein und eine schwache Filterrung aufweisen (Filterlos ist ebenso möglich). Wichtig ist darauf zu achten, dass die Tempertur in einem Bereich von 20 bis maximal 26 Grad liegt. Langfristig wärmere Temperaturen halten sie unserer Erfahrung nach nur schwer aus, kühler hingegen recht gut. Der pH sollte zwischen 5,8 – 7,2 liegen, wobei ein mittlerer Bereich von 6,0 – 7,0 hier am besten vertragen wird. Der dGh sollte zwischen 3 – 8 liegen und der Kh bis 8

Die Vergesellschaftung

Aufgrund seines selbstbewusstem Verhaltens lässt sich der Dario sp. black tiger hervorragend mit anderen, gleich großen Fischen mit ähnlichen Ansprüchen vergesellschaften. Kleinere Barben & Bärblinge aber auch kühl lebende kleine Salmler (etwa der Funkensalmler, blauer Neon usw.) sind hier die idealsten Mitbewohner, da diese freischwimmenden Fische den eher am Boden lebenden Dario nicht in die Quere kommen. Auf aktive, am Boden lebende Beifische wie beispielsweise Corydoras sollte verzichtet werden. Auch mit Garnelen ist eine Vergesellschaftung kein Problem. Wer aber das volle Außmaß dieser Tiere sowie möglichen Nachwuchs erleben möchte, sollte sie in einem Artbecken pflegen 😉

Die